Nie mehr in verstaubte Musikarchive: So geht Noten kaufen online heute

Notenblatt_2016_01

Wer auf einem kleinen Dorf weitab jeder größeren Stadt wohnt, kann nicht mal eben so in das nächste Musikgeschäft gehen und sich dort die Musiknoten zum Üben abholen. Und auf die Suche in einem verstaubten Musikarchiv hat auch nicht jeder Lust. Aber zum Glück leben wir ja im 21. Jahrhundert und kommen dank diverser Onlineshops schnell zu den gewünschten Notenblättern. Wir erklären, wie Noten kaufen online heute geht und was für Halbe, Viertel und Achtel auf dem Papier spricht.

Frische Noten zum Üben

Passionierte Hobbymusiker kennen das Problem genauso gut wie ambitionierte Profis: Da hört man ein Stück im Radio, ist davon total begeistert und will es nachspielen. Manche haben so ein gutes Gehör, dass sie es schon nach dem ersten Hören gleich nachspielen können, aber die Meisten brauchen dazu eben die richtigen Musiknoten. Und wenn so etwas spät abends passiert oder das nächste Musikgeschäft meilenweit entfernt ist, dann geht man eben fürs Noten kaufen online und bestellt die passenden Notenblätter im Netz. Ein gut sortierter Notenshop im Netz ist beispielsweise Noten.co (http://www.noten.co/). Hier findet ihr alles, von Klassik bis Jazz, von Pop bis Rock und von Funk bis Soul. Von Stücken aus dem 17. Jahrhundert bis hin zu tagesaktuellen Kompositionen moderner Pop-Musik und frischer Filmmusik.

Notenblatt_2016_02

Große Auswahl für die verschiedensten Musikrichtungen und Instrumente

Gerade für Leute, die erst vor kurzem damit angefangen haben, ein Instrument zu lernen, ist das Notenlesen ein essentieller Bestandteil der Ausbildung. Und wer Talent hat und viel übt, kommt schneller voran und braucht dementsprechend öfter neue Notenblätter, damit er an sich und der Verbesserung des Niveaus arbeiten kann und vorankommt. Denn wer will schon gerne über Monate hinweg immer dasselbe Stück üben? Also braucht es immer neues Notenmaterial, das es bei Noten.co in großer Auswahl gibt. Für die unterschiedlichsten Instrumente, auch weit abseits von Geige, Klavier und Gitarre, gibt es die passenden Notenblätter. Und auch für Solostimmen und Chor findet man im Netz eine riesige Auswahl an zu Papier gebrachter Musik.

Notenblatt vs. Tablet

Und auch wenn in Zeiten von Tablet und Smarthpone und Apps wie Forscore u.ä. die mobile Nutzung von Notenblättern immer mehr an Bedeutung gewinnt, so setzt doch immer noch eine große Zahl von Musikern auf Papier und nutzt die modernen Displays höchstens als Ergänzung bei sehr komplexen Werken. Denn viele Musiker stört das limitierte und oftmals zu kleine Format und auch das Umblättern ist für viele Musik-Profis, die zum Beispiel als Pianist nicht auch noch einen Bluetooth-Fußtaster zum Blättern bedienen können, auf den digitalen Geräten immer noch nicht zufriedenstellend gelöst. Auch die Übertragung der Noten vom Blatt auf ein Responsive Design, das sich auf vielen Displaygrößen gut darstellen lässt und das Umblättern an sinnvollen Stellen erlaubt, ist nicht ganz so trivial. Für viele Musiker sind echte Notenblätter, die sie anfassen können, auch einfach ein Stück Nostalgie, weil sie eben schon 40 Jahren damit hantieren. Wohl auch weiterhin wird es Liebhaber der Musiknoten auf Papier geben und genau diese finden dann bei Noten.co die passenden Angebote.

Bilder: © Philipp, Kim Verhoef, Flickr

Material, Noten ,

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.