Der Zauber der Musik beim Videospiel

gaming-headset

Videospiele bestehen aus zwei wichtigen Komponenten: Bild und Ton. Der zweite Bestandteil spielt eine sehr große Rolle bei den Emotionen der Spieler. Aber wie wählt man die richtige Musik?

Die Rolle des Hörens

Schon seit der Geburt nimmt unser Ohr viele Geräusche wahr. Sie können uns abschrecken oder im Gegenteil sehr beruhigend und angenehm sein. Für die Menschen die blind sind ist das Hören die entscheidende Wahrnehmung der Welt. Bei einem Videospiel ist Musik ein bedeutsamer Bestandteil und die Emotionen der Spieler hängen direkt davon ab.

Die Spielentwickler schaffen mit Musik Effekte, die eine besondere Atmosphäre des Videospiels schaffen. Dazu können Stimmen von Tieren und Geräusche von Fabeltieren zählen und die Musik schafft eine besondere, epische Atmosphäre, wie z.B. bei dem Spiel Gothic 2. Hier wird die magische Stadt nur durch Musik spürbar und ohne Musik würde man den Zauber der Stadt nicht merken. Man kann die Musik bei http://germany-casino.com/ anhören.

Die Wirkung von Musik beim Spielen

Bei Rollenspielen ist die Musik von enormer Bedeutung, da man die Abwechslung dadurch verstehen kann. Bestimmte Musik kann sogar direkt eine positive oder negative Wirkung haben und die Spiele mit Kampf haben die Wirkung von Gefahr und von besonderer Aufmerksamkeit. Deswegen sind diese Spiele ab einem bestimmten Alter erst spielbar.

Um die Musik für das Spiel zu machen, muss sie ganz vielen Kriterien entsprechen. Sie muss z.B. entsprechend modern sein und darf beim Spielen nicht stören. Man denkt nicht, dass es eine besondere Kunst ist, Musik für Spiele zu schreiben. Aber es gibt Leute, die dies schaffen und denen das Spaß macht. Ein Beispiel ist Kai Rosenkranz, der als Komponist arbeitete und grandiose Musik für die Gotik Style geschrieben hat.

Die Menschen, die Musik machen

Die Musiker sind Menschen mit einem besonderen Gefühl für die innere Stimme und die innere und äußere zusammenbringen können. Und um Musik für Videospiele schreiben zu können, braucht man besondere Fähigkeiten und das Gefühl für neue und passende Klänge. Der Musiker Jan Hegenberg scheint einer davon zu sein, schon von klein auf hat er Videospiele und deren Musik geliebt. Und er fand deswegen die Spiele so faszinierend und durch Musik hat Jan einige Sachen, wie z.B. die Pracht eines Gebäudes wahrgenommen. Jan arbeitet erfolgreich zusammen mit seiner Band und schreibt Musik für Videospiele. Sie versuchen die existierenden Melodien auf andere Art und Weise zu interpretieren und an die Stimmung des Spiels anzupassen.

Die Videospiele haben dank der Musik eine besondere Wirkung auf den Spieler und sind damit sehr entscheidend für das Spiel. Das vorgeschlagene Stück wird zuerst mit der Hilfe von Computer Programmen geprüft und mit den Menschen, die für Ton des Spiels verantwortlich sind, erprobt. Dieser Prozess mag am Anfang sehr leicht scheine aber, wenn man sich damit intensiv beschäftigt, erkennt man die Komplexität dieses Unterfangens.

Sein Song “Die Horde rennt”, angelehnt an World of Warcraft, ist ein Youtube-Hit unter Gamern und wurde in unzähligen Fanvideos vervielfältigt.

Bild: © flickr/colonyofgamers

Allgemein , ,

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.