Chick Corea & John McLaughlin in Leverkusen

(Musiknews) Am Donnerstagabend fanden nach fast 40 Jahren Chick Corea und John McLaughlin mit der hochkarätigen Band “Five Peace Band” anlässlich der 29. Leverkusener Jazztage wieder zusammen. Sie spielten pulsierenden Jazz-Rock auf Synthesizer und E-Gitarre, elektronische Instrumente, die sie erst in den 60’er Jahren im Jazz salonfähig machten.

Im Leverkusener Forum begeisterten Sie zusammen mit dem Saxofonisten Kenny Garrett, Christian McBride am Bass und dem Schlagzeuger Vinnie Colaiuta in einem dreistündigen Konzert das Publikum mit raffinierten Kompositionen und interessanten Soli. Dabei standen Garrett, McBride oder der die Band zu musikalischen Höhenflügen antreibende Colaiuta an den Drums den beiden Legenden um nichts nach. Die Band Return to Forever des 67-jährigen Corea und die vom ein Jahr jüngere McLaughlin gegründeten The Mahavishnu Orchestra gehörten zu den bedeutendsten Gruppen des sogenannten Fusion-Stils – jener Richtung, der Jazz mit Rock, Funk oder Weltmusik verbindet.

Autor: Mirko Schubert

Mirko ist der einstige Gründer von Musiker Knowhow. Als Diplom-Musikpädagoge (FH), Komponist und Journalist liebt er es, musikalisches Wissen an andere weiter zu geben. Er unterrichtete bereits über 10 Jahre an verschiedenen Musikschulen die Fächer Klavier, Keyboard, Gesang und Songwriting.

Konzerte , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.